Programm

Fünf Vorträge

Klemens Ludwig

Astrologie in der Kunst – eine natürliche Symbiose

Zahlreiche Gemälde, Fresken, Mosaike, Skulpturen und Plastiken, ebenso wie Kathedralen, Schlösser und Rathäuser (darunter der Hochzeitsturm in Darmstadt) legen Zeugnis davon ab, dassAstrologie und Kunst eng miteinander verwandt sind. Das gilt für alle Epochen: Von den unbekannten Erbauern der romanischen und gotischen Kathedralen über Leonardo da Vinci, Tizian und Albrecht Dürer bis hin zu Hilma af Klint, Salvador Dali und Andy Warhol haben sich Künstlerinnen du Künstler von der Astrologie inspirieren lassen – und deren Symbolen Ausdruckverliehen, teils offen, teils versteckt.Klemens Ludwig stellt in einer Powerpoint-Präsentation zahlreiche Beispiel dieser Verbindung vor und geht auf deren tieferen Hintergründe ein.

 

Die Wertematrix

Andreas Bleeck

 

Was meinen wir eigentlich, wenn wir sagen, dass ein Löwe mutig, ein Fisch sensibel und ein Stier treu ist? Sind diese Wertzuschreibungen qualitativ unterschiedlich zu 'messbaren' Eigentschaften wie Intelligenz, Leistung oder Kraft? Haben die Sterne wirklich darauf einen Einfluss, wie wir geprägt sind?

Es gibt eine Matrix von 120 Wertebegriffen, die der Sprache zugrundeliegt. Alle Menschen der Welt verstehen die damit verbundenen Zuweisungen und verküpfen sie mit ähnlichen Assoziationen. Auch wenn die unterschiedlichen Kulturen verschiedene Gewichtungen vornehmen, so sind sie doch in ihrem Kern ähnlich.

Wie mathematische oder phyiksalische Werte werden menschliche Tugenden auch quantifiziert. Sie finden ihren Ausdruck in negativ konnotierten Emotionen, die den Werten gegenüberstehen. Wenn wir einen ängstlichen Menschen diagostizieren meinen wir, dass ihm der Wert Mut fehlt. Sehen wir ihn übermütig, so sprechen wir von der Notwendigkeit der Demut oder Vorsicht. Es war der griechische Philosoph Aristoteles, der in seiner nichomachischen Ethik eine Matrix von Wertebegriffen konstruierte, die sich paarweise gegenüberstehen. Sie wurde durch den Psychologen Schulz von Thun ausgebaut.

Der Vortrag wird zeigen, dass diese Matrix eine astrologisch inspirierte Struktur besitzt. Die Sterne sind gewissermaßen ein Vermittler zu einer universalen Grammatik.